Astrofotografie DeepSky

M35 - Offener Sternhaufen Zwillinge






Beschreibung

Messier 35 (auch als NGC 2168 bezeichnet) ist ein reichhaltiger offener Sternhaufen im Sternbild Zwillinge, er beinhaltet ca. 500 Sterne und ist "nur" ca. 2800 Lichtjahre von uns entfernt. Mit einer Winkelausdehnung von 28 Bogenminuten und einer scheinbaren Helligkeit von 5,1 mag ist er bei besonders klarem Himmel schon mit blossen Auge erkennbar. Er steht beim Fuß des rechten Zwillings.

Im Feldstecher als zartes Sternwölkchen erkennbar, zeigt M35 bei 30-facher Vergrößerung schon in einem kleinen Fernrohr, wie deutlich er sich von seiner Umgebung abhebt. Die hellsten Sterne sind rötlich, drei bilden ein auffälliges Dreieck. In Größe und Sterndichte zeigt sich ein deutlicher Kontrast zum ferneren NGC 2158.


NGC 2158 ist ein offener Sternhaufen im Sternbild Zwillinge (auf dem Bild rechts unten). Er befindet sich nur etwa 15' südwestlich von M35 ist jedoch ca. 16000 Lichtjahre von uns entfernt. Der am 16. November 1784 von Friedrich Wilhelm Herschel entdeckte Sternhaufen besitzt einen Durchmesser von 5' und eine scheinbare Helligkeit von 8,6 mag. Die Sterne des über 1 Milliarde Jahre alten Sternhaufens sind stark konzentriert, ähnlich wie bei einem Kugelsternhaufen. Der Sternhaufen wurde deshalb früher auch für einen Kugelsternhaufen gehalten; auf Grund seines Alters ist die Identifikation als offener Sternhaufen jedoch eindeutig.

Aufnahmedetails:
6 x 14min Lightframes, Total = 1h 24min
2x Darkframes, 10x Biasframes, 10x Flatframes
Canon EOS 60D mod. ISO 200
Skywatcher Equinox ED 120/900 APO Refraktor
AZ-EQ6 Montierung
MGEN Autoguider, Dithering aktiv

Link:
M35 - Offener Sternhaufen Zwillinge ist in der nähe vom Sternbild: Gemini





Ihr Kommentar: