Kriegsfilm Film-Tipp: Der Soldat James Ryan (Saving Private Ryan)


Xsplendor vergibt für die Unterhaltung:

10 von 10 Sternen

Nachdem bei der Invasion der Alliierten in der Normandie am 6. Juni 1944 zwei von vier Brüdern, die in der US Army dienen, ums Leben kommen, und der dritte bereits eine Woche vorher in Neuguinea im Kampf gegen die Japaner gefallen war, entscheidet der Generalstab, den vierten Bruder, James Francis Ryan, nach Hause zu seiner Mutter zu schicken, um deren Leid zu lindern. General George C. Marshall zitiert dabei aus dem Brief Abraham Lincolns an die Soldatenmutter Mrs. Bixby. Während des Bürgerkriegs hatte Lincoln diesen Brief einer Soldatenmutter geschrieben, die angeblich fünf Söhne im Krieg verloren hatte. Als Fallschirmjäger, kurz nach der Landung in der Normandie, befindet sich James Ryan in einer gefährlichen Lage, da er hinter den feindlichen Linien abgesprungen ist. Daher wird ein achtköpfiges Einsatzteam ausgeschickt, um ihn zu finden.



Zurück zu der Film Übersicht - Genre Übersicht