Besondere-Filme Film-Tipp: Der grosse Gatsby


Xsplendor vergibt für die Unterhaltung:

8 von 10 Sternen

Der Film beginnt mit Nick Carraway (Tobey Maguire), der in einem Sanatorium wegen seiner Alkoholsucht und seiner Depressionen behandelt wird. Er redet ständig über einen Mann namens Gatsby. Dabei hat er Schwierigkeiten seine Gedanken richtig zu artikulieren. Aus diesem Grund fordert ihn der Arzt auf, seine Gedanken niederzuschreiben, da ihm das Schreiben Erleichterung verschaffen soll. Dieser Anfang gehört nicht zum eigentlichen Buch und dient als Rahmenhandlung, um den Erzähler einzuführen.

Der geheimnisvolle Millionär und Lebemann Jay Gatsby bewohnt eine grandiose Villa auf Long Island. Sein Nachbar Nick Carraway, der 1922 auf der Suche nach dem amerikanischen Traum aus dem Mittelwesten nach New York City kommt, ist fasziniert von den rauschenden Festen und dekadenten Hobbys des skurrilen Junggesellen. Als die schöne Daisy Buchanan, eine Cousine Nicks, auftaucht, öffnen sich längst vergangen geglaubte Abgründe, die Gatsby lieber unter Verschluss gehalten hätte.



Zurück zu der Film Übersicht - Genre Übersicht