Horror Film-Tipp: Zimmer 1408 (1408)


Xsplendor vergibt für die Unterhaltung:

7 von 10 Sternen

Der Schriftsteller Mike Enslin lebt getrennt von seiner Ehefrau Lily. Er schrieb nach dem Tod seiner Tochter Katie mehrere Bücher über übernatürliche Phänomene und widerlegt diese dabei. Als Teil seiner Recherchen für ein weiteres Buch will er im Zimmer 1408 des Dolphin Hotels in New York City übernachten, in dem bereits 56 Hotelgäste zu Tode gekommen sind. Der Hotelmanager Gerald Olin versucht, ihm dies auszureden. Trotz der Warnung, dass kein Gast, der dieses Zimmer je bezogen hat, länger als eine Stunde dort überlebt hat und Olin den Raum nur unter strengen Sicherheitsvorkehrungen reinigen lässt, bezieht Mike das Zimmer 1408. Er selbst glaubt, dass die Warnungen des Managers nicht ernst gemeint seien und nur die Angst verstärken sollen.



Zurück zu der Film Übersicht - Genre Übersicht