Elite Dangerous

Genre: Weltraum - ActionPlattform: PCBetriebssystem: Windows 7 / 8
Entwickler: FrontierAltersfreigabe: keine AngabeErscheinungsdatum: 16.12.2014
Kopierschutz: Keine AngabeSpieleranzahl: 1 (Online Multipl.)



Darum gehts:

Wollten Sie schon immer mal eine virtuelle Reise in unserer Galaxie der Milchstrasse unternehmen?
Dann sind Sie im PC-Spiel Elite Dangerous goldrichtig.
Die Entwickler haben auf der Basis von Forschungsdaten 160'000 bekannte Sternensysteme im Spiel integriert.
Sie möchten eine Reise zum Polarstern machen? Kein Problem, auf dem Rückweg noch einen Zwischenstopp bei Sirius und weiter ins Sternbild Leier zum Stern Vega.

Für Spieler mit astronomischem Hintergrundwissen speziell interessant, es sind vermutlich wirklich alle bekannten Sterne vorhanden. In der Galaxiekarte der Beta Version finde ich Arcturus, Aldebaran, Alpha Centauri, Barnard's Star, Mintaka, Betelgeuse, Spica, Nunki, Pollux, Capella um nur mal einige zu nennen.

Zusätzlich hat man vom Computer weitere Systeme generieren lassen, sodass gesamthaft 400 Billionen Sternensysteme bereist werden können, eine unglaubliche Anzahl, die man niemals alle selbst erkunden wird.

Was kann man den so tun in diesem riesigen Universum?
Man kann als Händler sein Geld verdienen, es soll ein dynamisches Wirtschaftssystem geben das auf Angebot und Nachfrage basiert.
Auf Stationen werden einem diverse Aufträge angeboten die man annehmen kann, von simplen Kurierflügen oder Kampfmissionen ist vieles vorhanden.
Mit den geeigneten Modulen kann man Mining (Asteroiden Abbau) betreiben.

Wer sich primär mit dem Entdecken und Erkunden des Universums beschäftigen möchte, darf seine gesammelten Daten auf Stationen verkaufen.

Wer will kann auch als Pirat sein Unwesen treiben, oder als Kopfgeldjäger eben diese Piraten jagen.

Das Spiel kann sowohl im Einzelspieler Modus gespielt werden, oder wahlweise im Onlinemodus worin man mit seinen Freunden gemeinsam durchs Universum ziehen kann.

Momentan kann das Game nur auf der offiziellen Webseite des Entwicklers als digitaler Download gekauft werden Elite Dangerous offizielle Webseite.


Trailer:

Mehr Videos


Xsplendor vergibt für den Spielspass: 8 von 10 Sternen


Fazit von Xsplendor:

Wer kurzweilige Weltraum Action sucht wird mit Elite Dangerous nur bedingt glücklich. Es braucht ein bischen Zeit sich auf das Spiel einzulassen da es in der Tat eine Weltraum-Simulation ist.
Die Tatsache dass unsere Milchstrasse implementiert wurde ist so in der Art konkurenzlos und für astronomisch interessierte Personen auch ein besonderer Anreiz des Spiels.

Besonders am Gameplay ist dass man andere Schiffe nicht wie die Fliegen abschiesst, sondern dass es meistens zähe Kämpfe sind, was den Erfolg bei einem Abschuss jedoch umso süsser macht.

Ein grosser Minuspunkt ist das Handbuch welches erst 10 Tage nach Release in englischer Sprache erschienen ist. In deutscher Sprache gibt es noch keines (28.12.14) so ist der einzige Weg sich Tutorial Videos anzuschauen um die Grundlagen kennenzulernen.
Immerhin stellen die Entwickler selber welche bereit leider nur in englisch offizielle Guide Videos.


Fachpresse - Testbericht 1

Mindestanforderungen:
Prozessor: CPU: Quad-Core-CPU (4 x 2 GHz)
Speicher: 2 GB RAM (mehr ist immer besser)
Festplattenspeicher: 10GB
Video: Nvidia GTX 260 oder AMD 4870HD (DX 10 hardware GPU with 1GB VRAM)
Internet: benötigt
Fachpresse - Testbericht 2

Empfohlene Systemanforderungen: