Infos zu den Vitaminen in unseren Nahrungsmittel



Vitamin A (Retinol)
Vitamin B1 (Thiamin)
Vitamin B2 (Riboflavin)
Vitamin B3 (Niacin, Nicotinsäureamid, Nicotinsäure)
Vitamin B5 (Pantothensäure)
Vitamin B6 (Pyridoxin)
Vitamin B7 (Biotin)
Vitamin B9 (B11) (Folsäure, Pteroylglutaminsäure)
Vitamin B12 (Cobalamin)
Vitamin C (Ascorbinsäure)
Vitamin D (Cholecalciferol)
Vitamin E (Tocopherole, Tocotrienole)
Vitamin K (Phyllochinon, Menachinon, Farnochinon)
Ihr Kommentar

(*1) EU RDA = empfohlene Tagesdosis der Europäischen Union für die Nährwertkennzeichnung von Lebensmitteln
(*2) DGE = empfohlene Tagesdosis der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (D-A-CH Referenzwerte der DGE, ÖGE, SGE/SVE)
(*3) Achtung: Einige Vitamine können bei starker oder sehr starker Überdosierung toxische Symptome verursachen Halten Sie sich immer an die empfohlene Dosierung gemäss der Anweisungen Ihres Arztes oder medizinischen Beraters.


Vitamin B1 (Thiamin)

Täglicher Bedarf:

EmpfehlungDGE (*2)EU (*1)
Kinder 1-10 Jahren:0.6 - 1 mg/Tag
Kinder 10-15 Jahren:1 - 1.4 mg/Tag
Jugendliche und Erwachsene:1 - 1.3 mg/Tag1.4 mg/Tag
Schwangere:1.5 mg/Tag
Stillende:1.7 mg/Tag


Kommt in folgenden Nahrungsmitteln vor:
Hauptsächlich Hefe, Weizen, Vollkornprodukte, Leber.
Da das Vitamin B1 in den Randschichten des Getreides enthalten ist geht es bei der Ausmahlung weitgehend verlorern, weshalb Weissmehlprodukte arm an Vitamin B1 sind.

Pro 100 g der folgenden Lebensmittel sind laut Bundeslebensmittelschlüssel (BLS) die angegebenen Mengen Thiamin enthalten:

  • 2,01 mg in Weizenkeimen
  • 1,9 mg in Sonnenblumenkernen, frisch
  • 1,0 mg in Backhefe, gepresst
  • 0,44 mg in Sojabohnen, frisch
  • 0,4 mg in Sesam, geröstet
  • 0,40 mg in Kamut
  • 0,35–0,46 mg in Vollkorngetreide (Weizen, Gerste, Mais, Reis – nicht erhitzt)
  • 0,23 mg in Schweinefleisch (mittelfett), frisch
  • 0,3 mg in Teff
  • 0,3 mg in Erbsen, grün, frisch
  • 0,28 mg in Macadamianüssen, frisch
  • 0,19 mg in Löwenzahn, frisch
  • 0,17 mg in Austernseitling, frisch
  • 0,154 mg in Bohnen, weiss, gegart
  • 0,15 mg in Haferflocken, roh
  • 0,11 mg in Geflügel, gegart
  • 0,07 mg in Pellkartoffeln, gegart

  • Wirkung am Menschlichen Organismus:
  • Hilft dem Körper bei der Energiegewinnung aus Kohlenhydraten durch Stoffwechsel; Wachstum und Muskeltonus.
  • Für einen gesunden Herzrhytmus und eine normale Muskelfunktion.
  • Für die Konzentrationsfähigkeit und die Ausdauer bei körperlicher Leistung

  • Bei Mangelerscheinungen:
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems
  • Müdigkeit
  • Störung der Nervenfunktion
  • geistige Verwirrung

  • Giftig bei Überdosierung? (*3):
    Nein. Hohe Dosen werden über die Nieren ausgeschieden.

    Wussten Sie dass...:
    ... Je mehr Süssigkeiten verzehrt werden, umso höher ist der Bedarf an Vitamin B1!
    ... Alkohol stört die Aufnahme und die Wirkung von Vitamin B1!




    Zurück zum Seitenanfang


    Quellenangaben und weiterführende Informationen:


    Ihr Kommentar: