Was kann man als Veganer essen?

Man findet mittlerweile unzählige Koch Rezepte online wo sich jeder Hobby Koch austoben kann.

Ich halte das eher simpel da ich nicht zu viel Zeit in der Küche verbringen möchte.
Seit ich auf vegane Ernährung umgestiegen bin, haben sich jedoch 3 Mahlzeit-Arten bei mir etabliert.
Aber vorab es gibt Vegane Eiscreme! 😊
Kartoffeln, Reis, Getreide, Pasta (ohne Eier), Hülsenfrüchte, Nüsse, Salate, Gemüse, Obst und Früchte können natürlich weiterhin gegessen werden.

1. Müsli

Hier kann man die verschiedensten Getreideflocken zusammenmischen wie Hafer, Weizen, Dinkel, Quinoa, Roggen, Gerste uvm. Oder man kauft einen fertigen Getreide-Mix.
Diese Basis kann man nun richtig geil mit Goji Beeren, Chia Samen, Leinsamen, Sonnenblumenkernen (Gesund aber nur ganz wenig zu viel Omega 6), Kürbiskernen, Sesam usw. ergänzen.
Aber ein Gedicht wird es erst wen man noch frische Früchte / Obst dazu gibt, auch hier sind deiner Phantasie keine Grenzen gesetzt, Banane, Erdbeeren, Orange, Apfel, Birne, Pflaume, Nektarine, Granatapfelkerne, Kiwi uvm.
Zum Schluss das ganze noch mit pflanzlicher Milch übergiessen, Soja, Mandel, Reis usw. ganz nach deinem Geschmack.
(Anmerkung für Leuten denen pflanzliche Milch nicht schmeckt: Der Geschmack der frischen Zutaten ist so dominant das man den Geschmack der Milch gar nicht wahrnimmt bez. es wie ein gewohntes Müsli mit Kuhmilch schmeckt)

2. Smoothies

Bis vor kurzem hatten mich Smoothies überhaupt nicht interessiert, ich habe das als Trend-Getränk links liegen lassen.
Mit dem Umstieg auf bewusste Vegane Ernährung liegen die Vorteile jedoch auf der Hand und solch ein Standmixer ist eine wirklich gute Investition. Geräte-Tipp: Phillips HR3556.
Man kann hier wirklich beinahe jedes Obst, Gemüse oder jede Frucht in den Mixer schmeissen und mit Wasser oder pflanzlicher Milch (Soja, Mandel, Reis usw.) vermixen.
Das coole daran ist, dass man auch sehr gesunde Sachen in den Mixer geben kann die man sonst vielleicht gar nicht mag, wie z.B. Spinat oder was auch immer. Geschmacklich bemerkt man diese Zutaten i.d.R. gar nicht aber die Nährstoffe sind im Körper 😊.
Auch hier kann man den Smoothie dann noch veredeln mit Superfood wie Acai-Beeren-Pulver oder Hanfsamen Protein-Pulver uvm.
PS: Solch ein Smoothie ist absolut ausreichend als Mahlzeit selbst am Abend nach dem Sport.
PPS: Reinigung des Mixers ist total simpel einfach erneut in Betrieb nehmen mit Wasser und ein wenig Spülmittel -> Fertig.

3. Eintopf

Verschiedenstes Gemüse in einem Wok mit Gemüsebouillon und Sojasauce dünsten. Man kann direkt Linsen / Kartoffeln zugeben oder Reis / Pasta separat machen. Auch hier sind der Phantasie und Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Fleischersatz

Fleisch Ersatz Nummer 1 dürfte wohl Tofu sein.
Das gute am Natur Tofu ist dass er relativ Geschmacksneutral ist und dadurch den Geschmack der Sauce des Gerichts annimmt. (Curry etc.)
Apropos Saucen Kokosmilch ist ein ausgezeichneter Rahm-Ersatz.

Mittlerweile kommen immer mehr gute pflanzliche "Fleisch-Ersatz" Lebensmittel auf den Markt.
Speziell möchte ich den Burger von "Beyond Meat" erwähnen welcher ab jetzt im Handel ist. Diesen konnte ich bereits probieren, der schmeck wirklich lecker.

Für komplette Kochmuffel gibt es auch immer mehr vegane Fertigprodukte im Handel und das Sortiment wird laufend erweitert.



Zurück zur Vegan Hauptseite