Veganismus für die Umwelt

1. Für die Tiere!
3. Gegen den Welthunger!
4. Für die eigene Gesundheit!

Die Nutztier-Industrie verursacht 18% mehr Emissionen als der gesamte globale Verkehr.
Der Hauptgrund für die Abholzung unserer Regenwälder ist um Platz für Viehweiden oder Anbaufläche für Tiernahrung zu schaffen. 70% des Amazonischen Regenwaldes sind dafür bereits gerodet worden.

70% aller Trinkwasserressourcen gehen in die Landwirtschaft.
Eine omnivore Ernährung (Fleisch + Milchprodukte + Eier + Pflanzliches) benötigt unter dem Strich wen man den Wasserverbrauch der gesamten Herstellung zusammenrechnet 15000 Liter Wasser pro Tag.
Eine vegetarische (Milchprodukte + Eier + Pflanzliches) 4’500 Liter und eine vegane (Pflanzliches) ca. 1100 Liter pro Tag.

Unmengen an Nutztier Fäkalien werden jeden Tag ungeklärt ins Meer geschwemmt und verursachen regelrechte Todeszonen wo kein Leben mehr existieren kann.

Falls du bereits eigene Kinder hast, nehme ich an das es in deinem Interesse liegt das unsere Erde ein lebensfreundlicher Ort bleibt.
Mit einer veganen Ernährung hat man als einzelner Mensch wohl den grössten Einfluss um etwas dazu beizutragen.
Die Nachfrage bestimmt das Angebot.

Ich möchte hier nochmals die Doku "Cowspiracy (Netflix)" empfehlen.



Zurück zur Vegan Hauptseite