Astrofotografie DeepSky

M106 - Balken-Spiralgalaxie


Das Objekt liegt in der nähe vom Sternbild: Canes Venatici

Skymap Balken-Spiralgalaxie .jpg








Beschreibung

Mit einer Entfernung von etwa 23 Millionen Lichtjahren liegt die Galaxie in der Umgebung mehrerer Galaxiengruppen, als deren Mitglied die Galaxie je nach Autor gelistet wird, zum Beispiel die Ursa-Major-Gruppe, die Coma-Sculptor-Gruppe, die Canes-Venatici-I-Gruppe oder die Canes-Venatici-II-Gruppe. Die Galaxie hat einen Durchmesser von etwa 135.000 Lichtjahren.

Der Kern der Galaxie ist aktiv und als Radioquelle seit den 1950er Jahren bekannt. 1995 beschrieben Brent Tully et al., dass das Zentrum einen Jet ausstößt, der in Zusammenhang mit dem im selben Jahr entdeckten massiven zentralen Objekt dieser Galaxie stehen sollte. Dieses Zentralobjekt ist vermutlich ein Schwarzes Loch von knapp 40 Millionen Sonnenmassen.

Die beiden Spiralarme sind durch große Mengen an jungen, massereichen Sternen gekennzeichnet, die in einem bläulichen Licht leuchten. Die Galaxie durchläuft derzeit einen sogenannten »Starburst«, bei dem die Sternentstehungsrate stark erhöht ist.

Im Hintergrund sind viele kleine noch weiter entfernte Galaxien zu sehen.

Zweites Bild:
Nahansicht von M106, rechts sehen wir noch die Galaxie NGC 4248.
NGC 4248 ist eine Irreguläre Galaxie mit ausgedehnten Sternentstehungsgebieten im Sternbild Jagdhunde. Sie ist schätzungsweise 24 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 20.000 Lichtjahren. Gemeinsam mit Messier 106 bildet sie das Galaxienpaar Holm 363.

Etwas weiter rechts befindet sich das Galaxienpaar NGC 4232 und NGC 4231.
NGC 4231 ist eine Linsenförmige Galaxie im Sternbild Jagdhunde. Sie ist schätzungsweise 333 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 120.000 Lichtjahren. Gemeinsam mit NGC 4232 bildet sie das gravitativ gebundene Galaxienpaar Holm 356.

Drittes Bild:
Rechts unten befindet sich noch NGC 4217.
Diese ist eine Spiralgalaxie und gehört bereits zum Sternbild Jagdhunde.
Sie ist schätzungsweise 49 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 75.000 Lichtjahren. Bei dem Objekt handelt es sich um eine sogenannte Edge-On-Galaxie, d. h. wir sehen sie genau in Kantenstellung.
Die Spiralarme erscheinen hier nur als dunkle staubhaltige Wolken, beleuchtet vom hellen Zentrum der Galaxie. Gemeinsam mit NGC 4226 (links unten von NGC 4217) bildet sie das, optische, Galaxienpaar Holm 354.

Aufnahmedetails:
44 x 7min Lightframes, Total = 5h 8min
60 x Biasframes 51x Flatframes
Canon EOS 60D mod. ISO 400
Lacerta Photonewton 250/1000
AZ-EQ6 Montierung
MGEN Autoguider, Dithering aktiv