Astrofotografie Sterne

Vega




Beschreibung

Vega ist der Hauptstern des Sternbildes Leier (Lyra).

Der Stern ist Teil des grossen Sommerdreiecks und im weissen Licht der hellste Stern des Nordhimmels.
Mit seiner Magnitude von 0,0 diente er früher als Referenzstern der Helligkeitsmessung (Fotometrie).
Vega befindet sich, wie auch die Sonne, in der Lokalen Flocke.

Vega bildet zusammen mit den Hauptsternen der Sternbilder Schwan und Adler das sogenannte Sommerdreieck.
Sie ist der fünfthellste Stern am Nachthimmel und nach Sirius und Arktur der dritthellste Stern in der nördlichen Hemisphäre.
Sie ist etwa 25 Lichtjahre von der Sonne entfernt und damit ein relativ nahe gelegener Stern.
Zusammen mit Arktur und Sirius zählt Vega zu den hellsten Sternen in der Nachbarschaft der Sonne.

Vega ist ein bläulich-weißer Hauptreihenstern, der wie alle Hauptreihensterne in seinem Kern Wasserstoff zu Helium fusioniert. Mit einem Alter zwischen 386 und 572 Millionen Jahren zählt Wega zu den noch jüngeren Sternen.
Sie ist relativ arm an „Metallen“ (Elemente, die eine höhere Ordnungszahl als Helium haben). Es wird vermutet, dass Vega ein veränderlicher Stern ist, der sich periodisch sehr wenig in seiner Helligkeit ändert. Vega hat die doppelte Masse und die 37-fache Leuchtkraft der Sonne.

Links:
Zum Sternbild: Lyra