Infos zu den Vitaminen

Vitamin A (Retinol)
Vitamin B1 (Thiamin)
Vitamin B2 (Riboflavin)
Vitamin B3 (Niacin, Nicotinsäureamid, Nicotinsäure)
Vitamin B5 (Pantothensäure)
Vitamin B6 (Pyridoxin)
Vitamin B7 (Biotin)
Vitamin B9 (B11) (Folsäure, Pteroylglutaminsäure)
Vitamin B12 (Cobalamin)
Vitamin C (Ascorbinsäure)
Vitamin D (Cholecalciferol)
Vitamin E (Tocopherole, Tocotrienole)
Vitamin K (Phyllochinon, Menachinon, Farnochinon)

(*1) EU RDA = empfohlene Tagesdosis der Europäischen Union für die Nährwertkennzeichnung von Lebensmitteln
(*2) DGE = empfohlene Tagesdosis der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (D-A-CH Referenzwerte der DGE, ÖGE, SGE/SVE)
(*3) Achtung: Einige Vitamine können bei starker oder sehr starker Überdosierung toxische Symptome verursachen Halten Sie sich immer an die empfohlene Dosierung gemäss der Anweisungen Ihres Arztes oder medizinischen Beraters.


Vitamin B2 (Riboflavin)

Täglicher Bedarf:

EmpfehlungDGE (*2)EU (*1)
Kinder 1-10 Jahren:0.7 - 1.1 mg/Tag
Kinder 10-15 Jahren:1.2 - 1.6 mg/Tag
Jugendliche und Erwachsene:1.2 - 1.5 mg/Tag1.6 mg/Tag
Schwangere:1.5 mg/Tag
Stillende:1.6 mg/Tag


Kommt unter anderem in folgenden Nahrungsmitteln vor:
Hefe, Vollkorn, grünes Blattgemüse, Broccoli, Grünkohl, Erbsen, gelbe Paprika, Spargel.

Wirkung am Menschlichen Organismus:
  • Hilft dem Körper bei der Energiegewinnung aus Proteinen, Fett und Kohlenhydraten während des Stoffwechsels.
  • Für gesunde Haut und Schleimhäute
  • Wichtig für eine gute Sauerstoffversorgung
  • Wichtig für Entgiftungsprozesse
  • Sorgt für klare Sicht

  • Bei Mangelerscheinungen:
  • Eingerissene Mundwinkel
  • Ausschlag im Bereich der Weichteile im Gesicht
  • Entzündungen der Mundschleimhaut und Zunge
  • Blutarmut

  • Giftig bei Überdosierung? (*3):
    Es liegen keine Berichte über toxische Wirkungen vor.

    Tipps:
    Lebensmittel in lichtgeschützten Behältern aufbewahren.
    Gemüse mit möglichst wenig Wasser garen.



    Zurück zum Seitenanfang


    Quellenangaben und weiterführende Informationen: