Astrofotografie DeepSky

M86 - Markarjansche Kette


Skymap Markarjansche Kette.jpg






Beschreibung

Oberes Bild
Die Markarjansche Kette ist eine Ansammlung von Galaxien im Virgo-Haufen, die die Form einer leicht gekrümmten Kurve hat. Sie ist nach dem Astrophysiker Benjamin Markarjan benannt, der sie in den 1970er Jahren intensiv beobachtete.

Zur Markarjanschen Kette im engeren Sinne gehören die Galaxien M 84 (NGC 4374), M 86 (NGC 4406), NGC 4435, NGC 4438, NGC 4461, NGC 4473 und NGC 4477. Von manchen Autoren werden auch weitere Galaxien wie NGC 4458 dazugerechnet.

Außer NGC 4406, die sich der Erde mit einer Radialgeschwindigkeit von etwa 244 Kilometer/Sekunde nähert, entfernen sich die anderen Galaxien mit Geschwindigkeit von 70 bis 2200 Kilometer/Sekunde von der Erde.

Aufnahmedetails:
6 x 14min Lightframes, Total = 1h 24min
15 x Biasframes 12x Flatframes 3x Darkframes
Canon EOS 6D unmod. ISO 400
Skywatcher Evostar ED 80/600 APO Refraktor mit x0.85 Reducer/Flattener auf 510mm
AZ-EQ6 Montierung
MGEN Autoguider, Dithering aktiv


Unteres Bild
We are not alone...
Dieser Himmelsausschnitt entspricht etwa einem 150mm Fotoobjektiv, ich hatte es auf eine Galaxienreiche Region neben dem Sternbild Jungfrau gerichtet und ca.4h mit f2 fotografiert.
Auf diesem Ausschnitt habe ich 67 "gut sichtbare" Galaxien gezählt effektiv sind es aber unzählige mehr.

Wenn man bedenkt dass all diese Galaxien jeweils unzählige (Milliarden) Sterne, und vermutlich eben so viele Planeten beinhalten ist der Gedanke dass wir auf unserem Planeten die einzige Intelligente Lebensform haben doch sehr unrealistisch...
Und dieser Ausschnitt ist nur ein sehr kleiner Ausschnitt unseres Nachthimmels...

Aufnahmedetails:
236 x 1min Lightframes, Total = 3h 56min
20 x Biasframes 22x Flatframes 28x Darkframes
Canon EOS 60D mod. ISO 800
Samyang 135mm F2
Skywatcher Star Adventurer Montierung
Unguided






Ihr Kommentar: