Astrofotografie Sterne

Deneb




Beschreibung

Deneb ist der hellste Stern (α Cygni) im Sternbild Schwan. Er bildet zusammen mit Wega und Altair das Sommerdreieck. Mit einer scheinbaren Helligkeit von 1,2 mag ist der Alpha-Cygni-Stern Prototyp Leuchtkräftiger Blauer Veränderlicher. Deneb ist der 19.-hellste Stern am Nachthimmel und zusammen mit Eta Carinae (ebenfalls LBV-Stern) der hellste bislang bekannte Stern unserer Milchstraße im sichtbaren Licht. Zudem ist er der entfernteste Stern 1. Größenklasse. Hätte Deneb den gleichen Abstand zur Erde wie Wega (25 Lichtjahre), würde er annähernd so hell wie der Mond in Sichelform leuchten.

Der Name Deneb bedeutet „Schwanz“ und ist eine Verkürzung des arabischen Namens ḏanab al-daǧāǧa ‚Schwanz der Henne‘. Andere Namen von α Cygni: Arided, Aridif, Arrioph, Deneb el Adige, Gallina.

Denebs Entfernung lässt sich nur innerhalb eines weiten Bereichs angeben, da bei so weit entfernten Sternen die Messfehler bereits großen Einfluss auf das Ergebnis haben. Bei der bisher genauesten Parallaxenmessung durch den Satelliten Hipparcos wurde eine Parallaxe von 1,0 Millibogensekunden ermittelt, was einer Entfernung von ca. 3200 Lichtjahren entspricht. Durch die hohe Messunsicherheit könnte der Abstand von Deneb aber zwischen 1600 und 7400 Lichtjahre liegen (die Angaben in der Info-Box basieren auf der Hipparcos-Parallaxe). Neuere Analysen (second Hipparcos reduction 2007) ergeben Werte von etwas über 1400 Lichtjahren; gemäß einer Studie aus dem Jahr 2008 ist der wahrscheinlichste Abstand 1550 Lichtjahre mit einer Unsicherheit von unter 20 %. Daher sind auch die anderen Eigenschaften von Deneb mit großen Unsicherheiten behaftet.

Deneb ist ein heißer Überriese, er befindet sich momentan in der Übergangsphase vom Blauen Riesen zum Roten Überriesen. Mit einer absoluten Helligkeit von -8,5 mag gehört er zu den hellsten bekannten Sternen. Die Strahlungsleistung beträgt etwa 1,2 × 1032 W und ist damit rund 300.000-mal höher als die der Sonne. Da die Entfernung noch nicht genau bestimmt werden konnte, schwanken die Werte der Helligkeit zwischen 60.000 und 250.000facher Sonnenhelligkeit. Der Stern erzeugt in einer Minute mehr Licht als die Sonne in einem Monat.

Basierend auf seiner Temperatur und Leuchtkraft und des winzigen scheinbaren Durchmessers von knapp 0,002 Bogensekunden kann der Durchmesser auf das 200- bis 300fache der Sonne festgelegt werden. Stünde Deneb im Zentrum des Sonnensystems, würden seine Ränder mindestens bis zur Umlaufbahn der Erde reichen. Er ist somit auch einer der größten bekannten Sterne und der mächtigste A-Stern, der mit bloßem Auge beobachtet werden kann.

Wegen seiner großen Masse und der hohen Temperatur wird es Deneb in dieser Form nicht lange geben. Als ein Stern von etwa 20 Sonnenmassen beendete Deneb sein Zwergstadium (die Phase des Wasserstoffbrennens) vor etwa 40.000 Jahren als heißer B-Stern. Schon in ein paar Millionen Jahren könnte er sich zur Supernova entwickeln. Denebs Sternwinde verursachen einen Materieverlust von 0,8 Millionstel der Sonnenmasse pro Jahr. Das ist 100.000-mal mehr als der Massenverlust der Sonne.

Links:
Zum Sternbild: Cygnus
Zur Konstellation: Sommerdreieck





Ihr Kommentar: