Über mich

Bild von mir

Schön, dass Sie vorbei schauen und Interesse an meiner Person haben.
Mein Name ist Simon Krull und vielleicht bin ich ja bald Ihr zukünftiger Coach für Ihre Ernährungsumstellung oder - optimierung betreffend veganer Ernährung.

Die nachfolgenden Zeilen beschreiben die zwei Leidenschaften in meinem Leben, die ich Ihnen gerne näher bringen möchte:

Die Astronomie hat mich schon immer fasziniert. Im Sommer 2014 hatte ich realisiert, dass diese schönen Bilder vom Universum auch für jemanden wie mich machbar sind und nicht alles von einem Weltraum-Teleskop aus (wie z.B. Hubble) fotografiert wurde.
So begann die Suche im Internet, wie man das Thema "Astrofotografie" selber umsetzen kann.
Nach Monaten der intensiven Recherche und ersten Fotos nur mit Stativ, hatte ich mir dann eine Nachführung (den Star Adventurer) gekauft womit ich 1 Jahr lang nur Sternbilder abgelichtet habe, mit dem positiven Nebeneffekt, dass ich diese zugleich kennengelernt habe.
Es war klar irgendwann musste ein Teleskop her. Im Herbst 2015 war es dann auch soweit und die DeepSky Fotografie konnte endlich losgehen.

Im Jahr 2017 sah ich die Dokumentation Earthlings auf Youtube. Als grosser Doku Fan war das damals nur eine Doku neben vielen anderen, welche ich mir angeschaut hatte.
Erst Anfang 2019 hatte ich rückblickend festgestellt, dass ich seit ca. 2 Jahren meinen Fleisch Konsum unterbewusst stark reduziert hatte.
Zu dem Zeitpunkt hatte ich mich omnivor (Allesesser) ernährt, wie wohl noch die meisten von uns das tun. Und mir kam nicht einmal der Gedanke, jemals Vegetarier, geschweige denn Veganer zu werden.

Dann im Frühling 2019 schaute ich mir die Dokumentation What the Health auf Netflix an und ich war schockiert.
Ich fing eingehend an zu recherchieren und hatte mir schon bald jede Dokumentation und Webseite zum Thema Veganismus angeschaut, die mir interessant schien. Da gab es Dokus wie Cowspiracy betreffend dem Klimawandel, oder Dominion wie wir mit den Tieren auf unserem Planeten umgehen, um nur zwei der eindrücklichsten zu nennen.
Ich weiss noch genau, welcher Satz sich damals in meinem Kopf festgesetzt hatte:
"Das darf doch nicht wahr sein, da sollte jemand etwas dagegen unternehmen!"
Kurze Zeit später traf es mich wie ein Schlag: Ich bin ja "jemand…".
In meinem Bestreben, etwas zu verändern, fand ich alsbald einen Event von der Tierrechtsgruppe Anonymous for the Voiceless im Internet. Zufälligerweise hatte die Organisation direkt am kommenden Samstag einen Cube of Truth ausgeschrieben.

Anonymous for the Voiceless hatte ebenfalls diverses Videomaterial aus Schlachthöfen und Nutztierbetrieben der Schweiz, welches man sich für den Event herunterladen sollte um es auf seinem Laptop mitzubringen. Natürlich hatte ich mir alle Videos im Laufe der Woche angeschaut.
Während dem Cube of Truth Event sammelte ich viele starke Eindrücke, wie die Blicke und Reaktionen der Passanten, wenn sie mit solchem Bildmaterial konfrontiert wurden.
Nachdem ich noch eine Nacht darüber geschlafen hatte war für mich klar, ich lebe fortan für den Rest meines Lebens vegan.

Seit diesem lebensverändernden Erlebnis engagiere ich mich regelmässig und gehe auf die Strasse, um den Tieren meine Stimme zu geben und die Bevölkerung über die zahlreichen Vorteile des Veganismus aufzuklären.
Mittlerweise sogar als Event-Organisator von Anonymous for the Voiceless Zürich.

Das Thema vegane Ernährung war also fortan ein zentrales Thema in meinem Leben. So entschloss ich mich ein Fernstudium bei Ecodemy zum veganen Ernährungsberater zu absolvieren, getreu meinem Leitsatz, wenn ich etwas mache, dann richtig oder gar nicht.
Dieses gesammelte Wissen gebe ich nun gerne an Sie weiter, damit auch Sie in den Genuss der zahlreichen gesundheitlichen Vorteile kommen können, welche eine vegane Ernährung mit sich bringt.


Was bedeutet Xsplendor?
Es ist eine Abwandlung des Wortes "splendor" welches im lateinischen "Glanz" oder "Pracht" bedeutet.
Ich habe nun davor ein X als undefinierte Variable (viele / unzählige) gesetzt. Somit war meine Intension im Namen die "Pracht unseres Firmaments" mit den vielen "glänzenden Sternen" zusammen zu bringen.
Das Logo hatte ich 2017 überarbeitet. Das X ist nun im Stil eines Sterns mit seinen 4 Spikes und darin eingebettet das Om Zeichen.
Mir gefällt folgende Bedeutung des Om sehr gut weshalb ich das Zeichen für passend empfunden habe. "Der Klang steht für den transzendenten Urklang, aus dessen Vibrationen nach hinduistischem Verständnis das gesamte Universum entstand".