Astrofotografie Sternbilder

Schlangenträger - Ophiuchus (Oph)

Beste Sichtbarkeit (obere Kulmination) um Mitternacht ist am 11. Juni.

Um die Hilfslinien und Sternnamen einzublenden bewegen Sie Ihren Mauszeiger über das Bild.



Beschreibung

Der Schlangenträger ist ein sehr ausgedehntes, aber wenig auffälliges Sternbild am Sommerhimmel. Da seine Sterne weit auseinandergezogen und wenig markant sind, ist es nicht ganz einfach, ihn zwischen dem Herkules und dem Skorpion zu identifizieren.

Der Schlangenträger besitzt eine ringförmige Gestalt, von der westlich und östlich die Sterne der Schlange ausgehen.

Durch den westlichen Teil zieht sich das Band der Milchstrasse.

Obwohl die Ekliptik durch den Schlangenträger verläuft und sich die Sonne darin länger aufhält als im benachbarten Skorpion, gehört er nicht zu den Tierkreiszeichen. Denn zur Zeit der Entstehung und Benennung von Tierkreiszeichen und Sternbildern in der Antike wurde die Sternbildgrenze des Schlangenträgers oberhalb des Tierkreises gesehen, weswegen die Sonnenbahn nur durch 12 Sternbilder lief. Erst 1928 wurde offiziell festgelegt, dass jene kleinen Sterne, die in der Antike noch dem Sternbild Skorpion zugeordnet wurden, zum Sternbild Schlangenträger gehören. Somit läuft die Sonne, kartographisch gesehen, derzeit vom 30. November bis zum 18. Dezember durch das Sternbild Schlangenträger - und zwar im Tierkreiszeichen Schütze, ein 30° großer Abschnitt auf der Ekliptik direkt vor dem Punkt der Wintersonnenwende.



Geschichte

Der Schlangenträger gehört zu den 48 Sternbildern der Antike, die von Ptolemäus beschrieben wurden. Im Schlangenträger leuchtete die helle Supernova 1604 auf.

Mythologie

Zum mythologischen Ursprung des Schlangenträgers gibt es mehrere Deutungen, unter anderem wird er mit dem Helden Herkules gleichgesetzt.

Der gängigsten Überlieferung nach stellt der Schlangenträger Asklepios (lat. Äskulap), Sohn des Apollon und seiner Geliebten Koronis, dar.

Seine Geburt stand unter einem unguten Stern. Koronis hatte sich einen weiteren Geliebten genommen, worauf der eifersüchtige Apollon sie tötete. Noch im Sterben verriet sie ihm, dass sie ein Kind von ihm in sich trage. Apollon gelang es, das Kind zu retten. Er ließ den Knaben von Cheiron, einem weisen Kentauren, aufziehen. Dieser unterwies ihn in der Heilkunst und Asklepios wurde alsbald selbst ein großer Heiler und Wohltäter der Menschheit. Als er jedoch einen Toten erweckte, empfand Zeus dies als Anmaßung und erschlug ihn mit einem Blitz.

Von Asklepios leitet sich der schlangenumrankte Äskulapstab ab, der zum Symbol der Heilkunst wurde.



Meteorstrom - Häufung von Sternschnuppen

Die Ophiuchiden sind ein relativ unscheinbarer Sternschnuppenstrom, dessen Meteore aus dem Sternbild Schlangenträger (lat. Ophiuchus) kommen. Der Meteorstrom tritt vom 17. bis 26. Juni auf und hat sein Maximum am 20. Juni. Sein Radiant liegt in einer relativ sternarmen Gegend bei den Himmelskoordinaten 17:20 und −20°, etwa 45° rechts unterhalb des hellen Sommerdreiecks nahe zum Skorpion.





Ihr Kommentar: